Du fragsch mi, wär i bi.

Du fragsch mi, wär i bi.

Du fragsch mi, wär i bi.

Du fragsch mi, wär i bi.


Ein musikalisches Integrationsprojekt der Knabenmusik Bern.

 

...

 
Musik ohne Grenzen

Von August bis Dezember bot die Knabenmusik Bern drei Musikworkshops für Asylsuchende im Raum Bern an. In den Workshops für Gesang, Tanz und Rhythmus wurde durch die völkerverbindende Sprache Musik Brücken gebaut und es fand einen persönlichen, kulturellen und musikalischen Austausch aller Teilnehmenden statt.

Als Abschluss des Projekts fand am 10. Dezember 2016 das Galakonzert im Kulturcasino Bern statt. Zusammen mit dem Jugendblasorchester und den Tambouren der KMB wurden die Ergebnisse aus den Musikworkshops aufgeführt.


Unter Eindrücke findest du die besten Bilder des Konzerts und unter Film den zwanzigminütigen Dokumentarfilm zum Projekt.

Wir führen unter News einen Blog zum Verlauf des Projekts. Du findest dort auch Bilder der Workshops.

Knabenmusik Bern

Die Knabenmusik Bern wurde 1898 gegründet und ist somit die älteste Jugendmusik im Kanton Bern.

Heute besteht sie aus einem Jugendblasorchester und Tambouren und ist ein Ensemble der Musikschule Konservatorium Bern.

Die rund 60 jungen MusikerInnen sind zwischen 12 und 25 Jahre alt und spielen das ganze Jahr Konzerte und an verschiedenen Anlässe, wie beispielsweise auch an der letztjährigen 1. Augustfeier der Stadt Bern.

Asylsuchende im Raum Bern

Der Grossteil der über 30 beteiligten Asylsuchenden wohnen in den Zentren Siloah Gümligen und Renferhaus Ziegler und kommen aus den Ländern Eritrea, Afghanistan und Somalia.

Viele Asylsuchende nahmen gleich an mehreren Workshops teil und hatten sichtlich Freude am gemeinsamen Musizieren und am Galakonzert im Kulturcasino Bern.

Dokumentarfilm ('20)

News

  • 31. März 2017

    ...und es geht weiter:

    Am gestrigen Helferfest der Heilsarmee konnte die Tanzgruppe sowie auch ein Teil der Rhythmusgruppe auftreten.

    Es zeigte sich, dass sich das regelmässige wöchentliche Training auszahlt und alle Spass haben und Fortschritte machen.

    Die Rhythmusgruppe zeigte Ausschnitte aus dem Konzertprogramm vom Dezember und die TänzerInnen zeigten neu eingeübte Schritte und Choreografien.

    Der Auftritt war ein voller Erfolg und alle hatten sichtlich Freude daran!



    Sabine Iseli

  • 24. Februar 2017

    interne Filmpremiere

    Letzten Samstag liessen wir nach einem feinen Apéro mit der Premiere des Dokumentarfilms die schönen Momente Revue passieren.



    Schaut euch jetzt den zwanzigminütigen Film hier an.

    Manuel Herren

  • 5. Januar 2017

    Wie geht es weiter?

    Aufgrund der grossen Nachfrage und der Begeisterung der Teilnehmenden während des Projekts, haben wir uns entschlossen, weiterhin Tanzstunden für die Gruppe anzubieten.

    Morgen findet die erste Tanzstunde nach dem Galakonzert statt.
    Sabine Iseli

  • 29. Dezember 2016

    Lobende Worte vom Stadtratspräsidenten

    Thomas Göttin beschreibt in seinem Artikel "Mein Jahr als Stadtratspräsident", wie er das Galakonzert Du fragsch mi, wär i bi erlebt hat.

    "Mein Jahr als Stadtratspräsident" auf journal-b.ch

    OK KMB

  • 11. Dezember 2016

    Das Konzert

    Wir sind überwältigt von dem Erlebnis von gestern Abend. Eine tolle Stimmung war auf der Bühne und im Saal zu spüren.

    Wir werden sobald als möglich Bild und Ton auf dieser Homepage veröffentlichen.
    OK KMB

  • 9. Dezember 2016

    Hauptprobe geglückt

    Das wird grandios!




    OK KMB

  • 8. Dezember 2016

    Mani Matter auf Tigrinisch

    Am Samstag führt die Knabenmusik Bern gemeinsam mit Asyl suchenden Jugendlichen ein Konzert auf. Auf dem Weg dorthin mussten sich alle Parteien etwas anpassen.
    ...
    Artikel in der Berner Zeitung von heute

    OK KMB

  • 5. Dezember 2016

    Tanzworkshop #10

    Bei der letzten Tanzprobe ging es konzentriert zu und her. Langsam realisieren alle, dass es "ernst" gilt und geben ihr Bestes.

    Heute haben wir nochmals alle Choreografien geübt und es zeigte sich einmal mehr, dass alle auch zu Hause üben!
    Sabine Iseli

  • 4. Dezember 2016

    Gemeinsame Probe im Gymer Kirchenfeld

    Gestern probte das Jugendblasorchester gemeinsam mit den Workshops Tanz und Gesang in der Aula des Gymnasiums Kirchenfeld.

    Die Vorfreude auf nächsten Samstag war zu spüren!


    OK KMB

  • 30. November 2016

    Im Gespräch mit Manuel Herren

    Das Pfarrblatt Bern hat ein Interview mit unserem Projektleiter auf ihrer Homepage publiziert.

    Die Katholische Gesamtkirchgemeinde Bern gehört zu den Hauptsponoren dieses Projekts.

    Hier geht es direkt zum Beitrag.
    OK KMB

  • 30. November 2016

    Workshop Gesang #7

    Letzten Freitag haben wir uns intensiv mit dem Lied von Mani Matter "Dene wos guet geit" beschäftigt. Dieses Lied singen wir in vier verschiedenen Sprachen. Gar nicht so einfach, plötzlich auf persisch oder eritreisch zu singen.

    Die Aussprache hat zu einigen Knoten in den Zungen der TeilnehmerInnen geführt und auch immer wieder für ein Lachen der jeweiligen MuttersprachlerInnen gesorgt.
    Jeannine Camenzind

  • 27. November 2016

    Workshop Tanz #8

    Aufgrund von Raumknappheit mussten wir den Workshop gestern in einem etwas zu kleinen Raum durchführen.

    Die Choreo wurde in kleinen Gruppen geübt und wir planten verschiedene Aufstellungen. Nun ist für alle klar, dass es langsam aber sicher in den Endspurt geht und alle proben fleissig mit, auch ausserhalb der Workshops.

    Nach der Probe gingen wir kurz das Casino besichtigen, damit die TänzerInnen eine Vorstellung des Konzertsaals erhalten konnten. Sie waren beeindruckt!
    Sabine Iseli

  • 20. November 2016

    Probesonntag und Bowling

    Nun war es soweit. Das Jugendblasorchester und die Teilnehmer der Workshops probten diesen Sonntag zum ersten Mal gemeinsam für das Galakonzert am 10. Dezember 2016. Die Stimmung ist gut und die musikalischen Elemente nehmen Form an.

    Am Samstagabend davor trafen wir uns zu einem sportlichen Beisammensein beim Bowlen im Marzili. Für Einige war dies sogar der erste Besuch in einem Bowling-Center.
    OK KMB

  • 15. November 2016

    Interview mit Cornelius Wegelin

    Ein schöner Beitrag zum Projekt wurde in der aktuellen Ausgabe vom Unisono publiziert.
    Hier geht es zum PDF.
    OK KMB

  • 11. November 2016

    Workshop Rhythmus #4

    Aus den vorangegangen Rhythmus Kursen hat sich ein kleines aber feines Grüppchen geformt, die seit Anfang an an den Rhythmus-Kursen teilnimmt. Die Fortschritte sind schon erkennbar und wir biegen langsam aber sicher in die Zielgerade ein.

    Neben verschiedenen Klatsch-Rhythmen und Koordinations-Übungen, haben wir mehrere Cajon-Rhythmen gelernt.

    Das Body-Percussion Stück (Rhythmus auf dem Körper) kommt sehr gut an und wir freuen uns auf die erste gemeinsame Probe im nächsten Workshop mit den Tambouren der Knabenmusik.
    Simon Forster

  • 6. November 2016

    Start Vorverkauf

    Der Vorverkauf der Tickets für das Galakonzert am 10. Dezember 2016 ist eröffnet. Sie können die Tickets direkt über unsere Seite oder bei den Vorverkaufsstellen von Ticketino.com beziehen.
    OK KMB

  • 3. November 2016

    Workshop Tanz #5

    Die Tanzgruppe formiert sich langsam zu einer Gruppe an Frauen und Männern, welche regelmässig die Workshops besuchen. Es war sichtbar, dass sie die Schritte zu Hause geübt und daran grosse Freude hatten.

    Es macht Spass, es gibt aber noch viel zu tun bis zum Konzert!
    Sabine Iseli

  • 1. November 2016

    Workshop Gesang #4

    Der Chor wurde erfreulicherweise durch einige zusätzliche Frauenstimmen verstärkt und hat sich gefestigt. Nun heisst es ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN – besonders auch in den verschiedenen Sprachen, die ja stets einem grossen Teil der SängerInnen fremd sind!
    Ben Vatter

  • 22. Oktober 2016

    Workshop Tanz #4

    Am 4. Workshop nahmen fast ausschliesslich bekannte Gesichter teil. Wir haben die Schrittfolge repetiert und damit weitergefahren.

    Die insgesamt 14 Teilnehmenden waren motiviert und als ich etwas genauer vom kommenden Konzert berichtete, reagierten sie sehr positiv.

    Ein Teilnehmender fragte mich nach dem Workshop, ob es denn im Dezember nach dem Konzert auch weitere Tanzstunden gäbe?
    Sabine Iseli

  • 9. Oktober 2016

    Workshop Tanz #3

    Der dritte Tanzworkshop hat mit bekannten und vielen neuen Gesichtern stattgefunden. Aus den bisherigen Schritten wurde erstmalig eine kurze Choreo eingeübt.

    Die Teilnehmenden waren motiviert und konzentriert dabei. Es hat einmal mehr Spass gemacht!
    Sabine Iseli

  • 7. Oktober 2016

    Workshop Rhythmus #3

    Dieser Workshop stand ganz im Zeichen des Cajons. Alle Teilnehmer sollen nämlich ihr eigenes Instrument bauen, damit sie bis zum Ende des Projekts auf ihrem Instrument spielen können. Michael und ich waren wieder sehr gespannt, wie viele Leute dieses Mal kommen werden. Ausgerüstet mit den Cajon-Bau-Sätzen haben wir im Werkraum des Schulhauses Moos in Gümligen auf unsere Workshopteilnehmer gewartet.

    Neben den Teilnehmer des Jugendblasorchesters fanden auch sehr viele bekannte Gesichter wieder den Weg zu unserem Workshop. Nach der Begrüssung und der Vorstellung bei den neuen Teilnehmern starteten wir mit dem gemeinsamen Bau. Fleissig wurde geleimt, geschraubt, gehämmert und geschliffen.

    Nachdem alle Cajons gebaut waren, konnten wir mit dem kreativen Teil beginnen. Mit Hilfe von selber gemachten Schablonen durfte jeder sein Cajon individuell bemalen. Rund drei Stunden nach der Begrüssung waren alle Cajons fertiggestellt.

    Michael und ich sind schon sehr gespannt auf den kommenden Kurstag, an dem wir endlich mit dem Trommeln auf unseren Kunstwerken beginnen können!


    Simon Forster

  • 28. September 2016

    Regionaljournal auf Radio SRF1

    Die ersten experimentellen Klänge aus dem Gesangsworkshop wurden heute Abend im Regionaljournal Bern-Freiburg-Wallis ausgestrahlt. Hier geht es zum Nachhören und Nachlesen:
    Regionaljournal vom 28.9.16 17:30 Uhr
    Online-Artikel auf srf.ch
    OK KMB

  • 28. September 2016

    Workshop Rhythmus #2

    Da der erste Workshop bei den Asylsuchenden nicht auf sehr grosse Resonanz stiess, waren wir dementsprechend nervös und gespannt auf den zweiten Anlauf…

    Überraschenderweise besuchten uns rund ein Dutzend Teilnehmer und motivierte Begleitpersonen. Es herrschte eine angenehme Atmosphäre und eine tolle Stimmung. Bei den Aufwärmübungen - wo gleichzeitig bewegt, gesprochen und in die Hände geklatscht wird - wurde fleissig mitgemacht. Zur Entspannung, stellten wir im Anschluss unsere eigenen Schlägel her.

    Sobald der Leim trocken war, wurde gleich damit getrommelt. Mit Basteln geht’s weiter: Nächstes Mal bauen wir unser eigenes Cajon!
    Michael Meinen

  • 22. September 2016

    Workshop Tanz #2

    Auch der zweite Tanzworkshop verlief erfolgreich. Viele bekannte Gesichter und auch neue Teilnehmende waren dabei. Aufgrund der Gruppengrösse war es schwieriger, die Konzentration aufrechtzuerhalten. Bekannte Schritte vom letzten Mal wurden erinnert und neue wurden eingeübt.

    Als die Teilnehmenden zu eigener Musik tanzen durften, war die Stimmung sehr ausgelassen.
    Sabine Iseli

  • 19. September 2016

    Workshop Gesang #3

    Am dritten Gesangsworkshop waren zum ersten Mal neben den vorwiegend männlichen Asylsuchenden auch Zuzügerinnen aus der Schweiz mit von der Partie. So war es ebenfalls zum ersten Mal möglich, vierstimmig zu singen. Ein tolles Erfolgserlebnis!

    Neben unserem bereits von den letzten Workshops bekannten Lied "Du fragsch mi, wär i bi" kamen dieses Mal noch zwei von Ben arrangierte Stücke aus den Ländern der Asylsuchenden dazu.

    Alle waren mit Freude und vollem Einsatz dabei. Beim abschliessenden Apéro kamen auch persönliche Gespräche nicht zu kurz. Die Grundmauern für einen toll klingenden Chor sind gelegt. Ich freue mich auf die weiteren Proben nach der Herbstpause!
    Jeannine Camenzind

  • 15. September 2016

    Workshop Tanz #1

    Auch bei den Tanzworkshops ist der Auftakt geglückt. Es wurde eifrig getanzt und neue Schritte ausprobiert. Eine Person hat bereits eigene Musik mitgebracht, so wurde am Schluss des Workshops zu Musik der Teilnehmenden getanzt, was ihnen grosse Freude bereitete.

    Nun sind wir gespannt, wer nächste Woche bei Teil 2 wieder dabei sein wird.
    Sabine Iseli

  • 7. September 2016

    Workshop Gesang #2

    Der zweite Gesangsworkshop mit den Asylsuchenden startete mit einer Überraschung: Mit wenigen Ausnahmen waren gänzlich andere Teilnehmer am Start als beim ersten Mal!Nichtsdestotrotz wurde viel gesungen, erstmals auch Liedausschnitte aus den verschiedenen Kulturkreisen der Teilnehmenden.

    Der Mix aus fremdartigen Klängen, diversen Sprachen und einheimischem Liedgut war jedenfalls inspirierend – und macht Lust auf mehr!
    Ben Vatter

  • 20. August 2016

    Auftakt geglückt!

    Mit über 30 Sängerinnen und Sänger startete gestern der Gesangsworkshop erfolgreich in einem Musikzimmer im Gymnasium Kirchenfeld. Die Asylsuchenden lernten bereits ein erstes berndeutsches Lied „Du fragsch mi, wär i bi“ und hatten sichtlich Freude am Lernen der Aussprache des Textes.

    Wir freuen uns auf die weiteren Treffen und hoffen, dass weiterhin so viele Jugendliche teilnehmen.
    OK KMB

  • 10. August 2016

    Das Projekt beginnt.

    Schon in gut einer Woche findet der erste Musikworkshop im Rahmen unseres Integrationsprojektes statt. Die Flyer und Plakate sind gedruckt.

    Ab nächster Woche können sich Asylsuchende in den Zentren in Listen für die Teilnahme am Gesangsworkshop anmelden. Wir sind gespannt und freuen uns auf eine möglichst hohe Teilnehmerzahl.
    OK KMB

Workshops

Gesang

Die grösste Herausforderung im Workshop Gesang war zunächst einmal, die Leute zu finden und zur regelmässigen Teilnahme zu verpflichten. Danach wurde fleissig geübt, da viele Teilnehmende bis anhin keinerlei Gesangstraining erhalten hatten.

Natürlich war es für alle schwierig (aber auch äusserst spannend!), die verschiedenen Sprachen zu erlernen.

Wir sangen schliesslich – neben Berndeutsch – Teile von Liedern in den gängigsten Sprachen aus Afghanistan, Eritrea und Somalia.

Gesamthaft hat sich wieder einmal gezeigt, wie gemeinsames Singen buchstäblich völkerverbindend wirkt.

«Singen ist mein Leben.
Es macht mich glücklich.“


Leitung: Ben Vatter & Jeannine Camenzind

Dieser Workshop fand an folgenden Daten statt:
  • Freitag, 19.08.2016
  • Montag, 05.09.2016
  • Freitag, 16.09.2016
  • Freitag, 28.10.2016
  • Freitag, 04.11.2016
  • Freitag, 18.11.2016
  • Sonntag, 20.11.2016 gemeinsame Probe mit dem Orchester
  • Freitag, 25.11.2016
  • Samstag, 03.12.2016 gemeinsame Probe mit dem Orchester
  • Freitag, 09.12.2016 Hauptprobe
  • Samstag, 10.12.2016 Generalprobe

Ort

Gymnasium Kirchenfeld
Musikzimmer 404
Kirchenfeldstrasse 25
3005 Bern

Tanz


«Dance is the hidden language of the soul.»
- Marth Graham


Im Rahmen der Tanzworkshops wurden verschiedene Schritte eingeübt, Koordinationsübungen gemacht, das Rhythmusgefühl geschult und vor allem das Gruppen und Körpergefühl gestärkt.
Nebst Asylsuchenden aus den Zentren Zieglerspital und Siloah Gümligen nahmen 5 Schweizerinnen teil, da die Durchmischung der Workshopsleiterinnen wichtig ist.

Von Beginn an wurden die Workshops gut besucht, anfangs mit teils wechselnden Teilnehmenden. Rückblickend gibt es eine Gruppe von ca. 10 Personen, die von Beginn dabei war und auch heute noch Teil der Tanzgruppe ist.
Es wurde schnell klar, dass die Teilnehmenden sich aufgrund des Aufenthalts in den Asylzentren nicht viel bewegen können und den Raum für Bewegung sichtlich genossen.

«Ich liebe das gemeinsame Tanzen.»


Nebst den Übungen bildete das freie Bewegen und Tanzen zu teils eigener Musik aus den Herkunftsländern einen wichtigen Teil des stattfindenden Austausches.
Die Kurse wurden jeweils auf Deutsch und Englisch geführt, da nicht alle Teilnehmenden die gleiche Sprache gut verstanden.

Mit der Zeit bildete sich eine eingeschworene Truppe an jungen Frauen und Männern verschiedenen Alters. Es ist erstaunlich, wie beharrlich und motiviert die Teilnehmenden auf die ihnen fremden Schritte und Bewegungen zugingen und auch zwischen den Kursen übten.
Die Tanzworkshops waren ein voller Erfolg und unser Ziel, dass wir eine Austauschmöglichkeit anbieten wollen, ist gelungen.

«Gibt es auch nach dem Konzert
weitere Tanzstunden?»


Das grosse Interesse und die spürbare Freude der Tänzerinnen und Tänzer aus den Asylzentren ermutigten Sabine Iseli den Tanzworkshop auch nach dem Konzert vom letzten Dezember weiterzuführen. So verbringt diese lebhafte Gruppe ab dem 6. Januar 2017 weiterhin gemeinsame Tanzstunden.

Leitung: Sabine Iseli

Rhythmus

Anfang September dieses Jahres nahmen wir den Rhythmus-Workshop in Angriff. Gespannt waren wir auf die Resonanz der Asylsuchenden.
Nach der ersten Kennenlernphase und zahlreichen Besetzungswechseln konnten wir schliesslich zielorientiert auf das Galakonzert proben.

Ein Höhepunkt der Rhythmusgruppe war bestimmt der Tag, an dem jeder sein eigenes Cajon bauen und bemalen durfte. Dieser Anlass gab den Teilnehmenden sowie uns Leitern zusätzliche Motivation für das Erbarbeiten der Stücke für das Konzert mit der KMB.
Mit selbstgebastelten Schlägern und eigenem Cajon ausgestattet, trommelten wir los. Zur Abwechslung und Auflockerung erlernten wir gemeinsam Koordinations- und Klatsch-Übungen.

Auf die tatkräftige Unterstützung der Tambouren der Knabenmusik durften wir zählen. Gemeinsam übten wir ein BodyPercussion (Musik auf dem Körper) ein.
Auch die Berner Rhythmussprache wurde fleissig und sehr zur Freude der Asylsuchenden benutzt. „Umerenne-loufe“ tönte es laut und voller Enthusiasmus aus der Aula der Schulanlage Moos in Gümligen.

Leitung: Simon Forster & Michael Meinen

Dieser Workshop fand an folgenden Daten statt:
  • Mittwoch, 14.09.2016
  • Mittwoch, 28.09.2016
  • Mittwoch, 05.10.2016 gemeinsames Cajon-Bauen
  • Donnerstag, 27.10.2016
  • Donnerstag, 03.11.2016 gemeinsame Probe mit den Tambouren
  • Donnerstag, 17.11.2016
  • Sonntag, 20.11.2016 gemeinsame Probe mit dem Orchester
  • Donnerstag, 01.12.2016
  • Donnerstag 06.12.2016 gemeinsame Probe mit den Tambouren
  • Freitag, 09.12.2016 Hauptprobe
  • Samstag, 10.12.2016 Generalprobe

Ort

Aula Schulhaus Moos
Gümligen

Mitwirkende

Team Member

Cornelius Wegelin

Künstlerischer Leiter

Team Member

Manuel Herren

Projektleiter

Team Member

Ben Vatter

Workshopleiter Gesang

Team Member

Jeannine Camenzind

Workshopleiterin Gesang

Team Member

Sabine Iseli

Workshopleiterin Tanz

Team Member

Michael Meinen

Workshopleiter Rhythmus

Team Member

Simon Forster

Workshopleiter Rhythmus

Team Member

Sean Wirz

Filmemacher, Dokumentarist

Helfende Hände

Nur dank zahlreicher externen Helferinnen und Helfer konnte dieses Projekt realisiert werden.

Sie holten die Teilnehmer in den Zentren ab, organisierten ein Abendessen oder unterstützten uns in anderer Form.

Vielen herzlichen Dank!

Organisationskomitee

Das OK engagiert sich ehrenamtlich für die Umsetzungs dieses Integrationsprojekts und setzt sich aus Aktivmitgliedern, Vorstandsmitgliedern und einem ehemaligen Mitglied der KMB zusammen.

  • Sabine Gutzwiller (Vorstand)
  • Cornelius Wegelin (Musikdirektor)
  • Tanja Kälin (Aktivmitglied und Spielerrat)
  • Manuel Herren (Aktivmitglied)
  • Remo Glaus (Ehemaliges Mitglied)

Unterstützer

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Geldgeber welche dieses Projekt ermöglichen:

Hauptsponsoren

Katholische Kirche Reformierte Kirche
Bern Hilft Mit Kultur Stadt Bern

Weitere Unterstützer

Stiftung Gertrud Kurz Burgergemeinde Bern die Mobiliar

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an info@musikohnegrenzen.ch.